Archiv der Kategorie 'Geschichte'

Ballack schließt zu Matthäus auf

Die etwas orakelige Annahme, dass morgen neben Ballack, Lahm, Schweinsteiger, Klose, Friedrich und Podolski auch Torsten Frings zum Einsatz kommen wird, führt den Statistikfreund zu folgender Aufstellung der deutschen EM-Rekordspieler und der Prognose, dass zumindest Lahm und Schweinsteiger bei einer ähnlich erfolgreichen EM 2012 die Herren Häßler und Klinsmann überholen könnten.

dfb13 Spiele
Thomas Häßler (1992-2000), Jürgen Klinsmann (1988-1996)
12 Spiele
Andreas Brehme (1984-1992)
11 Spiele
Lothar Matthäus (1980-2000), Michael Ballack (2000-2008)
10 Spiele
Jürgen Kohler (1988-1996), Matthias Sammer (1992-1996)
9 Spiele
Thomas Helmer (1992-1996), Philipp Lahm (2004-2008),
8 Spiele
Guido Buchwald (1984-1992), Rudi Völler (1984-1992), Andreas Möller (1992-1996), Stefan Reuter (1992-1996), Christian Ziege (1996-2000), Torsten Frings (2004-2008), Bastian Schweinsteiger (2004-2008), Miroslav Klose (2004-2008)
7 Spiele
Hans-Peter Briegel (1980-1984), Karlheinz Förster (1980-1984), Karl-Heinz Rummenigge (1980-1984), Toni Schumacher (1980-1984), Ulli Stielike (1980-1984), Markus Babbel (1996-2000), Arne Friedrich (2004-2008), Lukas Podolski (2004-2008)

Fußballmusik #15 – Frank Schöbel: Ja der Fußball ist rund wie die Welt

So, genug der White Stripes. Der berüchtigte Basslauf dürfte in einem halben Jahr die Neujahrsansprache der Kanzlerin einleiten, derart populärkulturell assimiliert ist er mittlerweile. Zum Finale braucht es neuen Stoff. Und was liegt für ein eher nordöstlich verortetes EM-Blog näher, als auf die ostdeutschen White Stripes zurückzugreifen.

Zugegeben, Aurora Lacasa ist nicht für ihre Fertigkeiten am drumkit bekannt und hat mit folgendem Hardrockbrett maximal als wie auch immer geartete Muse zu tun. Dennoch dürfte Ja der Fußball ist rund wie die Welt vor allem auch durch das mörderische Dreinotenriff am Anfang die Fanmeilen der Republik begeistern.

Entstanden ist das Werk anlässlich der deutschdeutschen Weltmeisterschaft anno 74, die der Schöbelfrank eröffnungsfeierlich einleiten sollte. Doch im Frankfurter Waldstadion durfte das Liedgut nicht gespielt werden, „der Song ist dem SED-Politbüro wohl zu rockig, also trällert Frank Schöbel am 13. Juni 1974 nur die B-Seite seiner Single („Freunde gibt es überall“) mit so bewegenden Textzeilen wie diesen:

Wo Ähren tanzen im Sommerwind, wo Baumwollfelder voll Blüten sind. Wo Hände pflanzen den jungen Reis, wo man das Menschenglück zu schmieden weiß. Freunde gibt es überall auf der ganzen Welt, Menschen die sich gut verstehn – und mit Dir Tag für Tag eine Straße gehen.

Auch schön. Aber gegen das hier stinkt es ziemlich an:

Lürriks nachem quick-klick: (mehr…)

„Ich hatte keine Lust auf sein Gelaber.“

Michael „Balle“ Ballack und Torsten „Fringser“ Frings gaben der SZ vor dem Spiel gegen Kroatien ein Interview. Wobei „Interview“ fast der falsche Ausdruck ist, denn die beiden redeten miteinander wie bei einem Feierabendbier.

[via]

18 Mark und 80 Pfennig

Bei der EM 1984 durfte ich mal ausnahmsweise den Anpfiff sehen, bei der EM 1992 waren andere Dinge auf Priorität 1 gesetzt, später dann war ich auf einmal erwachsen. So richtig angefixt mit dem Thema Fußballgroßturniere wurde ich hingegen mit der WM 1986 in Mexiko und aber vor allem mit der Europameisterschaft 1988, die passenderweise im Bruderstaate Westdeuschland stattfand.

Das betrifft ja vor allem die Vorbereitung solch eines Ereignisses: Fachliteratur studieren, Austausch mit Experten, praktische Anwendung des eigenen Wissens. In meinem Fall hieß das Sportberichte in der Jungen Welt lesen, in der Schule um den Titel Wer kann unbekannte Fußballer am ausländischsten aussprechen wetteifern und – jawoll, Ergebnisse tippen. Das Internet schlummerte noch im kapitalistischen Ausland, Arbeitskollegen besaß ich noch nicht, also musste Vaddern als Tippgegner herhalten.

em88plankl

Flugs eine A4-Tabelle erstellt, schön ordentlich mit Lineal natürlich, alles eingetragen, und dann einen dreiviertel Tag lang (those were the days …) über das vermeintlich einzig richtige Spielendergebnis gegrübelt. Ohne Erfolg, mein größter Erfolg bestand darin, das Finale in der Tendenz richtig und nur um ein Tor daneben getippt zu haben. Ich weiß noch, wie ich mit fortschreitendem Turnier immer missmutiger ob der offensichtlichen Fußballunkundigkeit wurde.

Sehr innovativ übrigens das ausgeklügelte pekuniäre System: 30 Pfennig minus für ein Tor Unterschied, 50 Pfennig minus für eine Tendenz Unterschied, plus 1 Mark für einen richtigen Tipp. Am Ende hatte ich vier Mark mehr Miese und musste Papa ein Bier ausgeben. Außerdem bemerkenswert: Auch in Ostdeutschland gab es bereits rege genutzte vierfarbige Kugelschreiber, ich hatte die BRD schon im Finale gesehen, und früher war alles besser außer meiner Handschrift.

(Direkt zum Euro08-Tippspiel)

Das Blog zur EM: Was bisher geschah

So. Ein halbes Jahr lang Aufwärmrunden drehen genügt, es ist Zeit für die Spiele. Da für uns Konzepte ergrübeln, Planungen planen und halbherzige Gemeinschaftskompromisse ausdiskutieren eher Sekundärtugenden sind und wir im Zweifel auf einen Ideenvorschlag einander meist mit einem generösen Gut! Machma! geantwortet haben, sind im Laufe der sechs EM-Blog-Monate diverse Serien entstanden, die fein säuberlich durchnummeriert und manchmal auch in Kategorien eingeteilt wurden.

Schöner ist aber natürlich so eine Art Inhaltsverzeichnis, und wann käme solch Zäsur nicht passender als am Vorabend des Turniers. Na dann: Viel Spaß beim Stöbern!

euro2

Liveblogs

Flicks Fakten (PK II)
Löws Lippen lauschen (PK)
Deutschland – Serbien
Deutschland – Weißrussland
Deutschland sucht den Superfußballer (Jogi auf der Zugspitze)
Schweiz – Deutschland
Österreich – Deutschland
Die Gruppenauslosung

Fit für die WM in drei Tagen

Tag drei
Tag zwei
Tag eins

Dumm gelaufen und dabei die Euro verpasst

14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

Die Bela-Réthy-Faktenmaschine

13 (Österreich) 12 (Verweis) 11 (Kroatien) 10 (Portugal) 9 (Schweiz) 8 (Tschechien) 7 (Griechenland) 6 (Moderationskärtchen) 5 (Schweden) 4 (Türkei) 3 (Niederlande) 2 (Russland) 1

Fußballmusik

13 12 11 10 9 8 7 6 5 43 2 1

Vorbereitungstestspiele

5 4 3 2 1 0

Rückblick

Die EM 2000
Die EM 1996