Archiv der Kategorie 'France'

Ärzte unter sich

„Unterschenkelbruch!“
„Sie meinen den Bruch von Schienbein und Wadenbein, Herr Kollege?“
„Ja. Ist aber erst noch ein Verdacht auf …“

„Herr Kollege, Schien- und Wadenbein sind noch heil.“
„Oh. Dann … schwere Knöchelstauchung!“
„Sicher?“
--------
Ich bin ein medizinischer Laie, so viel steht mal fest. Hätte ich jedoch gestern vor der 9. Minute Italien-Frankreich die Frage beantworten müssen, ob es bei gewiss nicht von Quacksalbern betreuten Profifußballern möglich ist, dass eine Unterschenkelbruch-Diagnose eigentlich nur eine Stauchung ist, hätte ich ohne Publikumsjoker auf Nein getippt.

Eins aus drei

Für einen freien Stuhl nach Jerusalem gibt es noch drei Kandidaten.

Frankreich und Italien haben es nicht mehr selbst in der Hand, ob sie morgen früh noch bei der EM dabei sind oder nicht. Die Niederlande ist bereits sicher als Gruppenerster für das Viertelfinale qualifiziert und wird gegen Rumänien nicht mit der Top-Elf auflaufen. Ein spannender Abend deutet sich also an.

Team Sp. Tordiff. Pkt.
Niederlande 2 7:1 6
Rumänien 2 1:1 2
Italien 2 1:4 1
Frankreich 2 1:4 1

Spielen wir mal das Quiz: „Was wäre wenn…“.

Fall 1: Gewinnt die Niederlande heute 3:0 gegen Rumänien und Italien kommt gegen Frankreich nur zu einem 0:0, haben Rumänien, Italien und Frankreich jeweils 2 Punkte und 1:4 Tore. Wer kommt weiter? Und warum?

Fall 2: Gewinnt Rumänien heute gegen die Niederlande und Italien kommt gegen Frankreich nur zu einem Unentschieden, ist Rumänien weiter, aber Italien und Frankreich haben beide jeweils 2 Punkte und die gleiche Tordifferenz bei gleichviel geschossenen Toren. Was passiert nach dem Abpfiff Italien gegen Frankreich? Und warum?

Die Antworten erscheinen, wenn Ihr den folgenden versteckten Text markiert.

[Start]

Fall 1: Italien kommt weiter. Frankreich hat im direkten Vergleich der drei Teams kein Tor erzielt, fällt also als erstes raus. Im Vergleich zwischen Italien und Rumänien muss man bis zum UEFA-Koeffizienten gehen, um eine Entscheidung zu haben. Italien hat als Koeffizienten der letzten WM- und EM-Qualifikation einen Wert von 2,364, während Rumänien nur 2,25 Punkte hat und demnach ausscheiden müsste.

Fall 2: Nach dem Abpfiff gäbe es trotz des Ausscheidens beider Teams ein Elfmeterschießen, da laut UEFA ein eindeutiger dritter Platz vergeben werden muss. Die Begeisterung der Mannschaften, so ein bedeutungsloses Elfmeterduell durchzuführen, kann man sich vorstellen.

[Ende]

Liveblog: Frankreich – Rumänien

Frankreich – Rumänien (06/09/2008) 
Powered by: CoveritLive
5:29
Nolookpass –  Tach. Kann mal jemand Mehmet Scholl einen Rasierapparat besorgen?
5:32
Spielmacher –  Liveblogging-EM-Premiere im EM08-Blog! Als hätten unsere Kritiker uns dazu gezwungen…guten Abend miteinander auch von mir.
5:34
Nolookpass –  Ans Eingemachte: Thierry Henry leidet an Knöchelprellung sowie einer Arschmuskelzerrung. Bevor er noch mit Weinen beginnt, lässt der Trainer Benzema und Anelka die Tore gegen Mutu erzielen.
5:39
Spielmacher –  Die Aufstellungen – Frankreich:
Coupet – Sagnol, Abidal, Thuram, Abidal – Ribery, Toulalan, Makelele, Malouda – Anelka, Benzema
5:40
Spielmacher –  Rumänien:
Lobont – Contra, Tamas, Goian, Rat – Cocis, Radoi, Chivu – Nicolita, Niculae, Mutu
5:43
Spielmacher –  Rumänien also in einem zumindest auf dem Papier forschen 4-3-3, um die Viererkette der Franzosen aufzureissen. Henry sitzt bei Frankreich wie gesagt auf der Bank. Anelka und Benzema stehen heute das erste Mal gemeinsam auf dem Platz, um vorn für Tore zu sorgen.
5:46
[Comment From Avakian]
ßHHMM Anelka und Tore??? Wie viele waren es im letzten halben Jahr?
5:47
Nolookpass –  ßberfranzose Patrick Vieira fehlt gegen Rumänien, sein Muskelaua ist jedoch nicht dramatisch, gegen Italien und die Niederlande kann er wohl spielen.
5:48
Spielmacher –  Anelkas Tore im letzten halben Jahr kann man an einem Finger abzählen. Aber Domenech wird schon wissen, warum er dabei ist und David Trezeguet nicht.
5:54 [Poll]
Rumänien?
… ist ein Geheimtipp
 ( 33% )

… verpasst knapp das Viertelfinale

 ( 67% )

… ist ein EM-Exot und verliert alles

 ( 0% )

Rumänien?

 ( 0% )

5:56
[Comment From Der Jean]
Der französische Kommentator spricht vorsorglich mal vom „wichtigsten Spiel in der Geschichte des französischen Fußballs“
5:56
[Comment From Der Jean]
Der französische Kommentator spricht vorsorglich mal vom „wichtigsten Spiel in der Geschichte des französischen Fußballs“
5:57
Nolookpass –  Ein franko-patriotischer Nachbar dreht hier seine Anlage gerade sowas von auf, man möchte mitsingen, wüsste man den Text.
5:57
[Comment From Der Jean]
sehr schöne Marseillaise, findet Thierry Roland.
5:57
Spielmacher –  Das erste Duell der Fans geht knapp an die französischen Fans, die zwar schief mitklatschen, aber umso lauter mitmarseilesen.
6:00 [Image popup] anpfiff.jpg View
6:01
Spielmacher –  Ungewohnt immernoch der Anblick der kleinen Stadien. Das Letzigrund in Zürich ist zwar ein wunderschönes Stadion, aber es fasst gerade mal 30000 Zuschauer.
6:02
Avakian –  Wer bring jetzt den Satz vom frühen Tor und würde dem Spiel gut tun? Bestes Beispiel die Kroaten gestern!
6:03
Der Jean –  Bis jetzt haben ja immer nur die Mannschaften verloren, die nur rot und weiß in der Flagge haben. Das wird heute schwieriger.
6:04
Spielmacher –  Ribery auf der rechten Seite verwundert mich etwas. Damit wird er einer seiner Stärken beraubt – das mit Tempo in die Mitte ziehen und mit rechts abziehen oder den tödlichen Pass spielen.
6:05
Nolookpass –  Die französische Abwehrkette hat zusammen 286 Länderspiele auf ihrem Alteherrenbuckel. Knapp die Hälfte davon bestritt Thuram. Das heißt dann wohl personifizierte Erfahrung und erlaubt das ein oder andere freche 5-gegen-2 in Strafraumnähe.
6:05
[Comment From kuzorra]
auffällig ist, dass die Franzosen nicht sehr beliebt zu sein scheinen
6:05
Der Jean –  Dazu sind sie auf der falschen Seite des Röstigrabens.
6:07
Nolookpass –  Die rumänische Hälfte sieht aus wie Springfield, so viel gelb auf einen Fleck.
6:08
Spielmacher –  Die Rumänen haben es die ersten zwei Minuten mit drühen Forechecking versucht, aber nachdem die Franzosen das locker lösen konnten, ziehen sie sich jetzt schon weiter zurück und greifen erst zehn Meter in der eigenen Hälfte an.
6:09
Nolookpass –  Für ein paar Sekunden 3-gegen-3 vor dem französischen Tor, doch Mutu will spielen, anstatt gleich draufzuhalten. Auf der Gegenseite testet Anelka aus spitzem Winkel den Europassflatterfaktor.
6:09
Spielmacher –  Rumänien in der Offensive scheint zu bedeuten, dass die drei Stürmer Auslauf haben und der Rest des Teams gute Wünsche hinterherschickt.
6:09
Avakian –  Zu Springfield, vor ein paar Jahren haben sich die Rumänen alle ihr Haupthaar Blond färben lassen, nach dem erfolgreichen Einzug in die nächste Runde.
6:10
Spielmacher –  Gut in der Totalen zu sehen: Die Rumänen erweitern ihre Viererkette auf einer Fünfer- und sogar Sechserkette, wenn die französischen Außen aufrücken.
6:10
Nolookpass –  Wenn sie weiterhin mit einer Quasi-Achterkette verteidigen, könnte das diese Euro schwer werden mit dem Weiterkommen.
6:11
kuzorra –  ich hoffe, doch stark, dass die Rumänen zu der Spielweise finden, die sie im letzten Testspiel gegen Montenegro gezeigt haben --- das sah besser aus
6:12
Der Jean –  ich hoffe das – aus naheliegenden Gründen – nicht.
6:12
Nolookpass –  Fazit nach 12 Minuten: Frankreich ist nicht Montenegro.
6:13
Spielmacher –  Wenn es keiner weitersagt, dann kann ich folgenden politisch völlig unkorrekten Spruch hier ja mal bringen:
Mutu soll ja 12 Millionen Euro an Chelsea zurückzahlen. Da muss seine Oma lange für stricken.
6:13
Der Jean –  Was ist das denn? Fazititis praecox?
6:13
kuzorra –  richtig … wäre ja auch schade drum … aber ich halt nun mal mir den tricolori und nicht mit der equipe tricolore ;-)
6:14
kuzorra –  das kommt nicht so gut mit der Oma, die ist nämlich lt. englischem Kommentar gestorben und Mutu fliegt nach dem Spiel zu Beerdigung
6:14
Spielmacher –  @kuzorra: Eben drum.
6:15
Nolookpass –  Nachtrag Thuram: Der Defensivdino ackert heute sein 15. EM-Spiel, das ist EM-Rekord. Van der Sar schraubt seine Bilanz heute Abend wohl auf Spiel #14.
6:15
Avakian –  Warum spricht man eigentlich von einer â��Todesgruppeâ��? Ich meine das mit der Guillotine und der Todesstrafe ist in Frankreich doch seit Napoleon abgeschafft und in Rumänien wir es seit Zerschlagung des Kommunismus auch nicht mehr angewendet.
6:16
Spielmacher –  @Avakian: Muss ebenfalls an Mutus Oma liegen.
6:16
Der Jean –  falsch. Die Todesstrafe hat letztmalig erst Mitterand abgeschafft.
6:17
Avakian –  Na gut aber weg is se doch.
6:17
Der Jean –  übrigens damals immer noch per guillotine.
6:17
Nolookpass –  Der rumänische Torwart Lobont macht den eingesprungenen Lehmann.
6:19
[Comment From Andre]
Der fliegende Kahn viel eher ;-)
6:20
Spielmacher –  Das Niveau dieses Spiels ist bisher ziemlich mau. Rumänien hat kein Interesse an Fußball und Frankreich schlägt sich mit dem Problem herum, irgendwie spielerisch in der Rücken der Vierer-, Fünfer- oder Sechserkette zu kommen.
6:21
kuzorra –  jepp… vor allem, da es die Muränen besser können als das , was sie gerade zeigen
6:21
Spielmacher –  Maximal fünf Ballkontakte haben die Rumänen, eher Les Bleus wieder dran sind.
6:22
Andre –  Und der ARD-Livestream hat sich auch verabschiedet, passend zum Spiel…
6:22
kuzorra –  die einen wollen gerade nicht, die anderen können nicht , hoffentlich finden die den Schalter ….
6:22
kuzorra –  @andre dann guck doch bensports
6:23
Andre –  @kuzorra: Kenn ich bislang nicht, schau ich mir mal an, danke
6:23
Spielmacher –  Frankreich mit der Ecke auf den kurzen Pfosten, aber die Kopfballverlängerung geht schief.
6:24
Der Jean –  Zeit für eine Zwischenmarseillaise.
6:25
Nolookpass –  Eigentlich ein entspanntes Match für Rumänien: Sie können sich zurücklehnen und der Angriffe harren, die da so kommen. Frankreich gegen den vermeintlichen Gruppenschwächsten hier unbedingt was reißen.
6:26
Nolookpass –  Beide Mannschaften haben kurzfristig beschlossen, das Mittelfeld beim Spielaufbau auszulassen.
6:27
Spielmacher –  Domenech schätzt Toulalan im defensiven Mittelfeld höher ein als Flamini. Bemerkenswert für mich, da ich den Namen Toulalan heute zum ersten Mal höre und Flamini bei Arsenal so unglaublich souverän und konstant spielt.
6:28
Spielmacher –  Goian wechselt seine Adidastöppen.
6:29
Nolookpass –  Das könnte er sogar während des Spiels machen.
6:30
Spielmacher –  Ich könnte das nicht. Ich habe nur ein Paar.
6:31
Nolookpass –  In einer Sitcom tätest du jetzt ein mitleidiges OOoooohhhhhh! aus dem Off ernten.
6:31
kuzorra –  oooooooooooooooooooohhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh
6:31
[Comment From scorer]
Oooohhhhhhhhh!
6:32
[Comment From libero]
das ist bis jetzt nicht die em der flanken..
6:32
Nolookpass –  Sagnol mit einer schweinesken Flanke.
6:32
Spielmacher –  Kaum zieht Ribery mal von links herein, wirbelt er die rumänische Abwehr durcheinander. Einzig die Willy-Sagnol-Gedächtnisflanke von Willy Sagnol macht die Chance zunichte.
6:32
kuzorra –  das sind die flanken , die in den ganz leeren Raum gehen ? So über alles und jeden hinweg , oder?
6:33
Avakian –  Kann es sein, dass die Rumänen die erste Nationalmannschaft nach den Tschechen sind, bei denen keiner eingebürgert worden ist?
6:34
Spielmacher –  Kurze Ecke auf links. Ribery chipt den Ball weich in die Mitte, die durch ein paar Mann geht und kurz vor Anelka auftippt. Der Köpft den Ball dann knapp über das Tor.
6:34
[Comment From scorer]
Oooohhhhhhhhh!
6:34
[Comment From libero]
das ist bis jetzt nicht die em der flanken..
6:35
Der Jean –  “Schneller, Willy, mach’s wie bei den Bayern“
6:36
kuzorra –  der österreichische Kommentator sagte gerade, das sei das bisher am vorsichtigsten geführte Auftaktspiel ….. was war denn gestern mit den kroatischen Betonmischern?
6:37
Nolookpass –  Franckreich seit ein paar Minuten mit erhöhter Betriebstemperatur. Anelka köpft aus Nahdistanzd nur Zentimeter über den Rumänenkasten. Anelka schießt aus spitzem Winkel ans Außennetz.
6:39
[Comment From scorer]
Muß man beim Betonmischen vorsichtig sein??
6:39
[Comment From Trainer Baade]
Sagnol eher mit einer sagnolesken Flanke.
6:40
Avakian –  Motzen die sich an?
6:42
Der Jean –  Thuram soll Chivu auf italienisch zugerufen haben, er möge den Freistoß verschießen.
6:42
Der Jean –  Darf ich das als Chance werten?
6:43
[Comment From libero]
und alle fünf minuten rennt mal ein franzose zehn meter, ansonsten ist das doch sehr langsam.
6:43
[Comment From libero]
finde die rumänn spielen, als seien sie sich ihrer taktik sehr sicher. kann ich zwar verstehen, lässt aber nicht auf gutes hoffen..
6:44
[Comment From Trainer Baade]
Fand ich Tom Bartels letztens nicht noch gut? Da hab ich wohl ein anderes Spiel gesehen als ich.
6:44
kuzorra –  und die rumänen sammeln karten passend zum Trikot … man man man , kann man nur hoffen, dass Piturca in der Halbzeitpause die passenden und dann auch frucktenden Worte findet
6:45
[Comment From scorer]
Wie soll Goian sich in Luft auflösen, um nicht Gelb zu kassieren?
6:45
[Comment From Hirngabel]
Also meines Erachtens machen die Rumänen genau das, was man in einer Gruppe mit Frankreich, Italien und Holland machen sollte: Möglichst sicheren Beton anrühren und hoffen, dass mal vorne eine Chance reingeht…
6:46
libero –  ist das spiel eine spur weniger langweilig oder sinken meine ansprüche?
6:47
[Comment From Spielmacher]
Ich habe hier leichte bis mittelschwere technische Probleme, da ich nicht mehr in die Livekonsole reinkomme.
6:47
kuzorra –  nein , ich find auch, dass das Spiel in den letzten Minuten interessanter geworden ist, muss wohl daran liegen, dass die Rumänen mal länger als 5 Sekunden vor und im französischen Strafraum waren
6:48
[Comment From scorer]
Richtig souverän ist die französische Verteidigung nicht, vielleicht wirkt es daduch bunter.
6:49
Nolookpass –  Frankreich mit mehr Drive im Schlussdrittel der Halbzeit, Rumänien baut auf das Durchschnittsalter des Kontrahenten und aufs Konterspiel. Ich würde nicht darauf wetten, dass beide Teams die Partie zu elft beenden.

Zur Technik: Das Livetool streikt massiv. Wundert euch also über nichts.

6:51
Nolookpass –  Wir sind irgendwie gerade …
6:51 [Image popup] vvdr.jpg View
6:58
Trainer Baade –  weg?
7:00
Spielmacher –  Wir entschuldigen uns für die technischen Probleme. Leider haben wir keinen Einfluss auf das Backend von CoverItLive.
7:05
libero –  laut den italienischen kommentatoren liegt das problem der franzosen darin, dass sie sich nicht schinden.
7:07
libero –  und die flanken bleiben unterirdisch.
7:07
Spielmacher –  “Schinden“ ist ein guter Begriff. Sie gehen offenbar davon aus, dass es schon irgendwie mit einem Tor klappen wird und lassen den absoluten Willen, jedem Ball hinterherzusteigen, ab und zu vermissen.
7:08
Avakian –  Gab es in der Halbzeit Rotwein, um die Verkrampfung zu lösen.
7:09
Spielmacher –  Das 4-3-3 auf dem Papier der Rumänen entpuppt sich als absoluter Witz. Das ist, wenn überhaupt, ein 4-5-1.
7:09
libero –  jetzt ein tor für die rumänen würde das schon aufpeppen.
7:10
Spielmacher –  Sagnol ist weiterhin in der Defensive kaum gefordert, aber in der Offensive entwickelt er sich zum besten Verteidiger der Rumänen, weil er immer wieder sowohl lange, als auch kurze Pässe nicht an den eigenen Mann bringt.
7:11
libero –  führung für frankreich fände ich unverdient.
7:11
Spielmacher –  Bartels ist unglaublich. In der ersten Halbzeit meckert er, weil Contra völlig berechtigt Gelb wegen Ballwegschlagen bekommt, und jetzt fordert er Ribery auf, mal lautstark beim Schiri zu reklamieren.
7:13
kuzorra –  die Rumänen kommen jetzt besser ins Spiel
7:13
libero –  die franzosen halt leider nicht.
7:13
kuzorra –  der freistoß war auch sagnolesk
7:14
Spielmacher –  Rumänien entdeckt langsam die Offensive. Bezeichnend, dass sie fast ausschließlich über die rechte Seite von Frankreich gehen, wo Mutu öfter Eins gegen Eins auf Sagnol trifft. Richtige Torchancen haben sie aber weiterhin nicht.
7:14
kuzorra –  vielleicht haben die Rumänen in der Halbzeit etwas Zuiker zu trinken bekommen
7:15
libero –  eine torchance!!
7:15
Avakian –  Es sieht ja schon fast aus wie Fussball.
7:16
Spielmacher –  Flache Hereingabe von Ribery parallel zur Strafraumlinie. Benzema kann den Ball aber nur mit der Innenseite zentral aufs Tor bringen.
7:16
libero –  hat jemand ne kartenstatistik?
7:16
[Comment From scorer]
Der österr. kommentator mit dem typisch alpinen Namen Christopher Ryan meinte soeben, daß 30.585 SEINER Landsleute im Letzigrund auf ein Tor warteten. Kein Franzosen, keine Rumänen, und – vor allem- keine Schweizer?
7:18
Nolookpass –  Kurze interne Anmerkung: Ich bin jetzt wieder in der Konsole. Eure Kommentare, die sich auf bestimmte Szenen berufen, schalte ich nachträglich nicht mehr frei, damit wir die ßbersicht nicht verlieren.
7:18
libero –  warum wechseln die franzosen nicht?
7:20
Nolookpass –  Contra, Goian und Niculae bei den Rumänen bisher mit Gelb. Sagnol bei Frankreich.
7:20
kuzorra –  3 für die Rumänen Niculae , Contra Goian , 1 für Willy Sagnol
7:22
[Comment From Hirngabel]
Hätte ja lieber eine Einwechslung von Marica gesehen – irgendwann muss er ja mal die Stärken zeigen für die der VfB so irre tief in die Schatulle gegriffen hat…
7:23
kuzorra –  vielleicht kommt der ja noch ….. aber im augenblick will wohl keine der dreifarbigen
7:24
Spielmacher –  Rumänien wechselt: Codrea für Cocis
7:27
Spielmacher –  Die Franzosen haben weiterhin große Probleme, die dichte Abwehr zu überwinden. Meist spielen sie sich den Ball 40-50 Meter vor dem Tor gefühlte Minuten lang zu, nur um dann eine schlechte Flanke in die Mitte oder einen Pass in die Füße der Rumänen zu schlagen,
7:27
[Comment From Jensen]
Meiner Meinung nach das schlechteste Spiel bisher bei dieser EM.
7:28
Hirngabel –  Zumindest das langweiligste…
7:28
Jensen –  Hatte Benzema als Außenseiter-Kandidaten für die Torjägerkanone auf dem Zettel, muss ihn aber nach dieser Leistung wohl streichen…
7:29
Spielmacher –  Das Spiel ist weder hochgradig spannend, noch technisch übermäßig ansehnlich. Es scheint so als hätten die Franzosen in der Vorbereitung vergessen, das Zusammenspiel zu üben. Doppelpässe oder gute Bälle in die Tiefe finden kaum statt.
7:30
Spielmacher –  Frankreich wechselt: Anelka geht, Gomis kommt. Gomis hatte sich durch einige Tore in der Vorbereitung für den Kader aufgedrängt.
7:32
Hirngabel –  Rumänien wirkt son bisschen wie der Versuch eine Blaupause von Griechenland ’04 anzulegen – fehlt nur das Glücksmoment in der Offensive…
7:34
libero –  können die franzosen tatsächlich nicht mehr als das?
7:34
Spielmacher –  Frankreich spielt wie Bayern München in einem beliebigen Heimspiel gegen eine Mannschaft vom Format Arminia Bielefelds. Rumänien ist nur da, um das Spiel zu zerstören und Frankreich fehlen vor allen Dingen über aussen die spielerischen Mittel, um die Abwehr auseinanderzureissen. Ribery ist meist auf sich allein gestellt, weil kein Mitspieler bereit ist, einen Doppelpass mitzumachen oder zumindest einen Gegner zu binden.
7:35
Trainer Baade –  Bayern München führt zu so einem Zeitpunkt aber dann meist schon 2:0.
7:35
kuzorra –  neee … können sie nicht, mehr haben die Blauen aber auch in den letzten Spielen nicht gezeigt
7:35
Hirngabel –  Mal schauen, ob mit Nasri mal was Bewegung ins Spiel reinkommt…
7:35
Spielmacher –  Frankreich wechselt: Benzema geht und Nasri kommt.
7:36
[Comment From scorer]
Wenn man ihnen den Platz nimmt, vielleicht nicht.
7:37
Spielmacher –  Rumänien wechselt: Mutu geht, der andere Niculae kommt.
7:37
Avakian –  Gomis ist ein anderer Stümertyp als die anderen Beiden, er hat Haare auf dem Kopf.
7:38
Spielmacher –  In etwas zehn Minuten haben wir es überstanden und Frankreich sollte sich endgütlig aus dem Topf der Favoriten verabschiedet haben.
7:38
Hirngabel –  Bartels macht es mir heut aber wieder nicht sehr leicht, mich an mein mir selbst auferlegtes Kommentaroren-Bashings-Verbot zu halten…
7:39
kuzorra –  da bekleckert sich heute aber niemand mit Ruhm
7:39
Hirngabel –  @spielmacher – Wenn man aber bedenkt, dass die Franzosen 2006 genauso mäßig in der Vorrunde gespielt haben, würde ich das aber noch nicht so klar sagen wollen
7:40
kuzorra –  vielleicht schaffen die Rumänen ja noch so einen Otto-Rehakles-Gedächtnis-Treffer
7:42
Spielmacher –  @Hirngabel: Aber indirekt Togo und Südkorea mit Niederlanden und Italien zu vergleichen ist auch gewagt. ;)
7:42
Hirngabel –  Dann warte mal gleich die zweite Begegnung ab… =)
7:43
[Comment From scorer]
Otto Piturca der Nationaltrainer?
7:46
Trainer Baade –  Wenn das ein „Pressschlag“ war, bin ich Tom Bartels.
7:48
Spielmacher –  “Rüberhalten“ – „Pressschlag“ – ist doch alles dasselbe. ;)
7:48
Hirngabel –  Gerade gabs ja auch Freistoß für die Franzosen, weil sich ein Franzose auf den Ball geworfen hat…
7:48
Spielmacher –  Das Schiedsrichtergespann möchte uns noch drei Minuten lang quälen
7:50
Hirngabel –  So, und jetzt das 1:0 für die Rumänen und die Taktik wäre voll aufgegangen… =)
7:50
[Comment From William]
Wieviel stehts Leute!!!
7:51
Spielmacher –  0:0 – noch eine Minute.
7:51
Hirngabel –  Ach Bartels, ach Bartels…
7:52
[Comment From William]
Danke lebe leider am Arsch der Welt wo man so was nicht life überträgt!
7:52
Spielmacher –  Spielende: 0:0
7:52
Nolookpass –  Na, hat das jemand getippt?
7:52
[Comment From William]
und tschüss
7:52
scorer –  So, und nun noch ein lastminute Tor, das wär’s.
7:54
kuzorra –  nun, das ist überstanden ---- hoffentlich wird der Kick oranje gegen azzuro besser
7:56
Spielmacher –  Rumänien offensiv harmlos, defensiv wie eine Handballmannschaft vor dem eigenen Strafraum und konsequent alles abgrätschend und wegschlagend, das nach Ball aussah. Frankreich hat es nie geschafft, Druck aufzubauen und Varianten in die Offensive zu bringen. Sagnol über rechts mit seinen üblichen Flanken, Ribery bemüht, aber allein nicht in der Lage, das Spiel an sich zu reissen. Die linke französische Seite mit Abidal und Malouda gemessen an ihren Möglichkeiten unterirdisch.
7:57
Spielmacher –  Und in der Zentrale fehlt ein Mann, der das Tempo bestimmen und Bälle verteilen kann.
7:58
[Comment From Nolookpass]
Na, hat das wohl jemand getippt?
7:59
Spielmacher –  Es war eine undankbare EM-Liveblog-Premiere. Wir entschuldigen uns nochmal für die technischen Probleme. Leider konnten wir genauso wenig ausrichten wie bei dem schlechten Spiel.
In einer halben Stunde sind wir dann zum zweiten Spiel des Abends wieder da. Mit hoffentlich stabiler Liveblog-Konsole und zwei Mannschaften, die Fußball spielen wollen und können.
8:02
Spielmacher –  Wir beenden diese Liveübertragung und eröffnen in wenigen Minuten einen neuen Beitrag für die Begegnung zwischen Italien und den Niederlanden.
8:02



Wegweiser

Das deutsche Fahnenmeer – eine Abrechnung
Das Buch von Zinedine Zidane ist weg
Die Verösterreichisierung einer irischen Legende
Jetzt gehts los (Video)
Polen gewinnt

Vorbereitungstestspiele #5

Polen – Dänemark 1:1 (1:1) in Chorzow

Der Mittelfeldspieler Jacek Krzynowek vom Bundesligisten VfL Wolfsburg hat seine Mannschaft eine Woche vor dem ersten EM-Gruppenspiel gegen Deutschland vor einer verpatzten Generalprobe bewahrt. […] Die Dänen konnten bereits in der 28. Minute durch einen Treffer von Martin Vingaard die Führung erzielen. In der 36. Minute hatte Polen dann die ganz große Chance zum Ausgleich, aber Maciej Zurawski vergab einen Elfmeter. Endlich schaffte der 32 Jahre alte Krzynowek zwei Minuten vor der Pause zumindest das 1:1.

Schweden – Ukraine 0:1 (0:0) in Stockholm

Mit den Super-Stars Zlatan Ibrahimovic, Henrik «Henke» Larsson und Fredrik Ljungberg und einer 0:1-Heimniederlage gegen die Ukraine hat sich Schweden zur EM verabschiedet. Im Stockholmer Rasunda-Stadion schoss Serhiy Nazarenko von Dnjepr Dnjepropetrovsk in der 84. Minute den Siegtreffer für die nicht für das EM-Turnier qualifizierte Ukraine. Die Elf von Nationaltrainer Lars Lagerbäck zeigte vor allem in der Abwehr Schwächen, spielte kaum Torchancen heraus und wurde vom Publikum ausgepfiffen. Knapp eine Woche vor dem ersten EM-Gruppenspiel gegen Griechenland konnte auch der lange verletzte Mittelfeldspieler Tobias Linderoth von Galasataray Istanbul eingesetzt werden.

Niederlande – Wales 2:0 (1:0) in Rotterdam

Für die Niederländer trafen Arjen Robben nach einer guten halben Stunde sowie Wesley Sneijder in der 54. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoss. […] Die Mannschaft von Marco van Basten bekundete gegen die sehr defensiven Waliser nur zu Beginn Mühe. Auch Stürmer Ruud van Nistelroy blieb in dieser Phase oft blass. So kamen Robben (8. Minute) und Sneijder (15.) zu den ersten Abschlussversuchen. Nach dem ersten Treffer lief es den Niederländern besser und sie kombinierten sich besser durch die walisische Defensive. Vor allem der in der zweiten Halbzeit eingewechselte Dirk Kuyt sorgte für viel Wirbel. Der Sieg hätte deutlich höher ausfallen können, doch die Niederlande zeigte sich nicht von seiner effizienten Seite.

Griechenland – Armenien 0:0 in Offenbach

8032 überwiegend griechische Fans auf dem Bieberer Berg sahen eine über weite Strecken ideen- und drucklose Vorstellung ihrer Mannschaft, in der es eine halbe Stunde bis zur ersten griechischen Chance durch Dimitrios Salpingidis dauerte. Salpingidis köpfte aus Nahdistanz aber über das Tor. Zuvor verhinderte Torhüter Antonios Nikopolidis nach einem kapitalen Schnitzer des Frankfurters Sotorios Kyrgiakos sogar einen Rückstand (15.). Die Abwehr des Favoriten geriet gegen die quirligen Armenier wiederholt in Bedrängnis.

Spanien – Peru 2:1 (1:0) in Huelva

Der selbst ernannte Titelanwärter Spanien hat sein Testspiel zur Fußball-Europameisterschaft gegen Peru erst in der Nachspielzeit mit 2:1 gewonnen. Linksverteidiger Joan Capdevila erzielte Samstagabend in Huelva gegen eine harmlose peruanische Mannschaft in der dritten Minute der Nachspielzeit mit einem Volleyschuss den Siegtreffer. Trainer Luis Aragonés zog dennoch eine zufriedene Bilanz: «Mit Ausnahme des Gegentreffers war dies ein positiver Test.» Perus eingewechselter Angreifer Rengifo (74.) hatte nach einem schweren Lapsus von Innenverteidiger Carlos Marchena den spanischen Führungstreffer durch David Villa (39.) ausgeglichen. «Mit solchen Fehlern kann man bei der EM vorzeitig rausfliegen», warnte Aragonés seine Abwehrspieler.

Portugal – Georgien 2:0 (2:0) in Viseu

Das Spiel war in der zweiten Halbzeit wenig aussagekräftig: Trainer Scolari wechselte nicht weniger als zehn Spieler ein. Die Portugiesen traten mit Cristiano Ronaldo und Simao als Flügelstürmer an; der ManU-Superstar blieb aber blass und verrannte sich oft in Dribblings. Mouthinho brachte das Heimteam nach einer Jonglier-Einlage aus 30 m in Führung, Simao doppelte vor der Pause nach, indem er einen an ihm selbst verschuldeten Elfmeter verwertete.

Rumänien – Montenegro 4:0 (1:0) in Bukarest

In dem letzten Spiel vor der Gruppenphase konnte Rumänien durch die Tore von Stürmerstar Adrian Mutu (15.), Verteidiger Sorin Ghionea (49.) und Nicolae Dica (55./70.) einen klaren Sieg einfahren.

Ungarn – Kroatien 1:1 (1:1) in Budapest

Kroatien hat sich bei der Generalprobe für die EURO 2008 in Budapest am Samstagabend nicht in berauschender EM-Form gezeigt […]. Allgemein gesehen machten die Ungarn in der ersten Hälfte mehr für das Spiel. Kroatien hatte praktisch nur in den ersten fünf Minuten gute Aktionen. Luka Modric mit einem Schuss aus 18 Metern und der danach völlig unauffällige Kranjcar, der allein vor dem Tormann auftauchte, scheiterten aber knapp. Das technisch starke Mittelfeld der Kroaten setzte sich gegen eine aggressiv spielende ungarische Mannschaft kaum in Szene, die Sturmspitzen kamen nicht zur Entfaltung. Auch in der zweiten Hälfte hatten die Ungarn mehr vom Spiel.

Italien – Belgien 3:1 (2:0) in Florenz

[…] Antonio Di Natale [brachte] den EM-Titelanwärter bereits in der neunten Minute nach fantastischer Vorlage von Regisseur Andrea Pirlo in Führung. Kurz vor der Pause verwandelte der Stürmer von Udinese Calcio in der 41. Minute die Vorlage des überraschend an Stelle von Massimo Ambrosini im Mittelfeld aufgestellten Alberto Aquilani vom AS Rom zum 2:0. […] Mauro Camoranesi besorgte dann in der 48. Minute das 3:0 nach Vorlage des nach der Pause für Di Natale eingewechselten Del Piero. Erst in der Nachspielzeit gelang den Gästen durch Wesley Sonck der Ehrentreffer zum 1:3- Endstand. […] Insgesamt konnte der Nationaltrainer mit der Vorstellung seiner Truppe jedoch mehr als zufrieden sein. Der bisherige Standardsturm mit Bayern Münchens Torjäger Luca Toni, Antonio Di Natale und Mauro Camoranesi überzeugte in der ersten Halbzeit ebenso wie das Alternativduo mit dem starken Del Piero und dem diesmal etwas blasseren Antonio Cassano im zweiten Durchgang.

Frankreich – Paraguay 0:0 in Toulouse

Auf das 2:0 über Ekuador folgte gegen Paraguay am gestrigen Abend nur ein 0:0. Am Dienstag hat die „equipe tricolor“ jedoch die Gelegenheit, die Vorbereitung auf die Euro-Endrunde mit einem Sieg gegen Kolumbien erfolgreich abzuschließen. […] Vor allem an ihrem Offensivverhalten muss der Titelträger von 2000 im Hinblick auf die anstehende Europameisterschaft noch arbeiten. Gegen eine Mannschaft aus Paraguay, deren Defensivverbund sehr gut organisiert war, hatten die Franzosen sichtliche Probleme. Und auch die Chancen, die sich ab und an boten, wurden nicht konsequent genutzt. […] Dass die endgültige Generalprobe für Franreich erst am kommenden Dienstag ansteht, sah man allerdings an den Auswechselungen, die Trainer Domenech zur Pause vornahm. So spielten die Offensiv-Stars Thierry Henry und Franck Ribery nur für 45 Minuten und Spieler wie Sidney Govou und Bafetimbi Gomis bekamen eine Bewährungschance. Die beiden konnten die Möglichtkeit, sich für die Startelf zu empfehlen, aber genauso wenig nutzen, wie der nach einer guten Stunde ebenfalls eingewechselte Anelka, der Karim Benzema ersetzte.

Österreich – Malta 5:1 (2:1) in Graz

Mit einem Blitzstart versetzten Ivanschitz und Co. die 15.000 Zuschauer in der ausverkauften UPC-Arena in Begeisterung. Rene Aufhauser per Kopf (8.) nach Ivanschitz-Eckball und Roland Linz (12.) nach Flanke von Hoffer stellten auf 2:0. Danach blieb Österreich gegen die technisch unterlegenen Malteser zwar dominant, lief sich aber immer wieder in der Abwehr fest. Überraschend kam dann das Anschlusstor für Malta: Die Abseitsfalle klappte nicht, Mifsud umspielte Manninger und traf ins leere Tor(42.). […] Josef Hickersberger sagte nach dem Spiel: „Es war der erwartete Sieg. Der Start war hervorragend, dann hat die Mannschaft zwei Gänge zurückgeschaltet und kam nicht wieder in die Gänge. Das Gegentor war purer Leichtsinn. In der zweiten Spielhälfte hat die Mannschaft die Aufgabe hervorragend gelöst.“

Schweiz – Liechtenstein 3:0 (2:0) in St. Gallen

[…] Die Schweizer haben einen neuen Rekordtorschützen. Der Dortmunder Alex Frei sorgte beim 3:0 gegen Liechtenstein mit seinen Länderspieltoren 34 und 35 für eine neue Bestmarke. […] Doch so richtige Euphorie will nicht aufkommen. Im Gegenteil. Am Freitag pfiffen die Fans in St. Gallen beim Spiel gegen Liechtenstein gnadenlos ihren eigenen Stürmer Marco Streller aus. Der Ex-Stuttgarter hatte nicht seinen besten Tag erwischt – und reagierte anschließend mehr als gekränkt. „So kann es nicht weitergehen“, sagte Streller, „nach der EM höre ich definitiv auf.“ Der 26-Jährige tritt zurück, wegen der Fans, die ihn seit dem verlorenen Elfmeterschießen im Achtelfinale der WM 2006 gegen die Ukraine – Streller traf damals nicht – immer wieder verhöhnt haben. Die Schweiz hat ihren ersten Skandal.

Tschechien – Schottland 3:1 (0:0) in Prag

In die Startformation gespielt hat sich […] am ehesten der Doppeltorschütze Libor Sionko, der über die rechte Seite viel Druck entwickelte und zwei schöne Treffer erzielte. Beim 1:0 nach einer Stunde wurde er von seinem Kopenhagener Teamkollegen Zdenek Pospech ideal bedient und vollstreckte technisch gekonnt. Beim 3:1 in der 90. Minute setzte er sich gleich gegen drei schottische Verteidiger am Strafraum durch. Den zweiten Treffer der Tschechen (84.) erzielte der junge Sparta-Verteidiger Michal Kadlec […]. Definitive Aufschlüsse über die Startformation gegen die Schweiz hat die Partie […] nicht gegeben. Auffällig war jedoch, dass der bei den Medien stark unter Druck geratene EM- Torschützenkönig von 2004, Milan Baros, nicht zum Einsatz kam und das 21-jährige Nachwuchstalent Martin Fenin (Eintracht Frankfurt) sowohl gegen Litauen, als auch gegen Schottland ebenfalls ohne Einsatzminute blieb.