Archiv der Kategorie '2. Spieltag'

Macht die Gartenpforte zu!

dfbsw3

Mit insgesamt 42 Fouls, also 14 pro Spiel, ist die deutsche Mannschaft die bislang in dieser Statistik fairste des Turniers. Ähnlich foulfaul agierten in ihren ersten zwei Gruppenspielen nur die Griechen, sie kamen auf 29 Fouls, also 14einhalb pro Spiel.

Nun liegt mir ein Aufruf zur Sportgewalt fern, ebenfalls bin ich in puncto möglichst immer spielerische Lösungen finden ganz bei Joachim Löw und seiner Nationalfußballphilosophie – doch vor dem Hintergrund der schlaffen Auftritte der DFB-Elf gegen Kroatien und Österreich und mit der Foulstatistik vor Augen möchte ich fußballethisch total unkorrekt nur rufen: Immer ruff uffe Knochen!

Das 0:1 gegen Kroatien fiel auch deshalb, weil einige Zweikämpfe vor der Pranjic-Flanke auf Srna sich niemand traute, den Angreifer anzugreifen, ihn zu stoppen undoder vom Ball zu trennen. Stattdessen blieb man immer schön zwischen Tor und Gegner, diesem dabei nur nicht zu nahe kommend, man könnte ja ausgespielt werden.

Über weite Strecken dieser beiden Spiele sahen Jogis Löwen vorsichtig durch den Türspion, öffneten anschließend mit einladender Geste die Tür und baten den Gast mit höflichem Diskretionsabstand ins Match hinein. Gerade gegen Österreich, als die erste Viertelstunde mit einem kleinen deutschen Punktsieg endete, hätte daraufhin ein unfreundliches Ich kaufe nichts!, verbunden mit einer laut zuknallenden Gartenpforte und anschließendem Terriergekläffe (Frings!) nötig getan.

Stattdessen: Nichts. Die Alemannen-Agressivität kulmuliert bei dieser EM bislang in einem Frustschubser und einer Trainerdiskussion, beide Akteure trafen sich schließlich weichgespült auf der Polittribüne wieder. Und wenn man einen wuchtigen Freistoß als aggressiv bezeichnen möchte, bitte schön auch das. Dass aber mal vier, fünf, sechs, sieben Spieler in weiß-schwarz eine Halbzeit lang ihre existentielle Aufgabe darin sahen, den Ball zu erobern und dass dabei im Zweifel beim Tackling die berühmte Zehntel fehlte oder im Zweikampf die Ellenbogen das böse Stückchen zu weit draußen schlenkerten – das konnte bisher nur bei nachgezockten Partien auf der Daddel-Station beobachtet werden.

Man kann aggressiv spielen, ohne Gegenspieler zu verletzen oder geschäftsschädigend viele Gelbe Karte zu kassieren. Man kann sagen: Okay, Italien-Frankreich, wie die gerannt sind erste Halbzeit, aber komm schon, unsere Jungs hätten so ein Chaos doch niemals zugelassen. Man kann der Meinung sein, ein Foul ist immer die schlechtere Lösung, man müsse den Gegner ausspielen, und seien es auch offensivharmlose Österreicher.

Man kann aber auch gegen Portugal im Viertelfinale ausscheiden. Mal wieder.

Tippspiel Tage 7-9

dreh

Der Spitzenreiter
el_chichi legte Ende des 2. Spieltages noch mal ein paar Schippen drauf, tippte SWE-ESP richtig und GRE-RUS mit der korrekten Tordifferenz. Mittlerweile 9 Punkte Vorsprung. Er/sie ist das Bayern München des EM-Blogs.

nolookpass
Passte sich der Leistung von Jogis Löwen an und verkackte Spieltag zwo fast durch die Bank. Aus Trotz die gestrigen Spiele gar nicht getippt und auf Platz 4 zurückgefallen. Wird aber heute mit AUT-GER 0:3 wieder mal 5 Punkte einsammeln

ghostdog19
Lag bislang nur mit GER-POL richtig. Gestern den knappen Sieg der Türkei vorausgeahnt. Zeigt Kampfgeist und liegt mit 28 Punkten (#10) durchaus noch in Uefa-Cup-Reichweite. Greift spätestens in der Finalrunde noch mal richtig an.

Und sonst so
ITA-ROU sah lediglich Lutz voraus. 9 Tipper lagen bei SWE-ESP richtig, nur 6 blieben dort punktelos. Die Besten des 2. Spieltags waren Yashin und da3nvy mit je17 Zählern.

Der abenteuerlichste Tipp
Chris tippte GRE-RUS 3:1, was bedeutet hätte, dass Griechenland drei Tore schießen hätte müssen. Griechenland. 3 Tore. In einem Spiel. Das ist Abenteuer pur.

Quelle

ps. Man hört ja immer nur Negatives. Gibt es irgendjemanden, der jemand ist oder jemanden kennt, der in einem EM-Tippspiel (>5 Mitspieler) gerade in Führung liegt?

Der Topf ist im Haus: Deutschland – Kroatien

„Eins verloren ist keins verloren“ – die Blumentopf-Raportage zum zweiten Spiel.

der 1. Topf

TV-Planer Tag 6

ita rum

Beckmann/Scholl/Simon als Trio infernale ab halbfünf inner ARD. Dann das vorletzte 18-Uhr-Spiel, bevor Netzer/Delling in den Ring steigen. Der Atlantikküstenhammer wie gewohnt ab Dreiviertelneun.

fra ned

Tippspiel Tage 5&6

dreh

Der Spitzenreiter
el_chichi tippte nur SUI-TUR tendenziell richtig, kommt aber durch 10 Bonuspunkte auf 34 Zähler. Ist er/sie das Bayern München des EM-Blogs?

nolookpass
Als einziger den kroatischen Sieg erahnt (bitte nur mit reifen Tomaten werfen!) und ebenfalls 10 Bonuspunkte. In den anderen 3 Partien jeweils 1 Tor daneben getippt. Noch vier Punkte …

ghostdog19
Lediglich Portugals Sieg gegen Tschechien brachte dem Spielmacher Punkte. Derer 18, inklusive 5 Bonuspunkte, hat er schon. Fast ebenso groß ist der Rückstand auf Platz 1.

Und sonst so
SUI-TUR nur 3 Richtige, CZE-POR nur 5 Falsche. Bisheriger Spieltagsanführer ist Yashin (#8), der zweimal ins Goldene tippte. Bei den Bonusfragen wusste o.me (#3) den richtigen Sieger der Gruppen A und B sowie die Platzierung der Schweiz.

Der abenteuerlichste Tipp
Hmm, schwierig. Keiner traute sich, mehr als 3 Tore für ein Team zu tippen.

Quelle

ps. Man hört ja immer nur Negatives. Gibt es irgendjemanden, der jemand ist oder jemanden kennt, der in einem EM-Tippspiel (>5 Mitspieler) gerade in Führung liegt?