Ballack schließt zu Matthäus auf

Die etwas orakelige Annahme, dass morgen neben Ballack, Lahm, Schweinsteiger, Klose, Friedrich und Podolski auch Torsten Frings zum Einsatz kommen wird, führt den Statistikfreund zu folgender Aufstellung der deutschen EM-Rekordspieler und der Prognose, dass zumindest Lahm und Schweinsteiger bei einer ähnlich erfolgreichen EM 2012 die Herren Häßler und Klinsmann überholen könnten.

dfb13 Spiele
Thomas Häßler (1992-2000), Jürgen Klinsmann (1988-1996)
12 Spiele
Andreas Brehme (1984-1992)
11 Spiele
Lothar Matthäus (1980-2000), Michael Ballack (2000-2008)
10 Spiele
Jürgen Kohler (1988-1996), Matthias Sammer (1992-1996)
9 Spiele
Thomas Helmer (1992-1996), Philipp Lahm (2004-2008),
8 Spiele
Guido Buchwald (1984-1992), Rudi Völler (1984-1992), Andreas Möller (1992-1996), Stefan Reuter (1992-1996), Christian Ziege (1996-2000), Torsten Frings (2004-2008), Bastian Schweinsteiger (2004-2008), Miroslav Klose (2004-2008)
7 Spiele
Hans-Peter Briegel (1980-1984), Karlheinz Förster (1980-1984), Karl-Heinz Rummenigge (1980-1984), Toni Schumacher (1980-1984), Ulli Stielike (1980-1984), Markus Babbel (1996-2000), Arne Friedrich (2004-2008), Lukas Podolski (2004-2008)


5 Antworten auf “Ballack schließt zu Matthäus auf”


  1. 1 Jannik 27. Juni 2008 um 16:17 Uhr

    Ich seh’s schon kommen: Im Jahr 2020 hat Lukas Podolski Gerd Müller mit seinem 69. Länderspieltor als Rekordschützen abgelöst. Bastian Schweinsteiger ist längst an Lothar Matthäus vorbeibezogen und Ehrenspielführer. Philipp Lahm hat 27 WM- und 21 EM-Spiele auf dem Buckel. Und von Kaiser Franz, Uwe Seeler oder Fritz Walter redet kein Arsch mehr, weil wir inzwischen fünf Sterne auf der Brust tragen.

  2. 2 knumpe 28. Juni 2008 um 2:40 Uhr

    gegen deine vision, jannik, hätte ich absolut nichts.

  3. 3 Sunee 29. Juni 2008 um 11:00 Uhr

    Diese Vison würde doch zeigen, dass auch nach 30 Jahren immer noch guter Fussball in Deutschland gespielt wird.Das Endspiel Deutschland-Spanien wird jedenfalls eines der härtesten Spiele der EM, denn die Spanier haben bisher kaum Schwächen gezeigt. Wer dann den besten Fussball auf dem Kontinent spielt, wird sich heute in diesem spannendem Spiel zeigen.

  4. 4 ckwon 30. Juni 2008 um 9:31 Uhr

    Ist ja irgendwie ne gemeine Statistik. Früher waren die EMs viel kürzer…

  5. 5 nolookpass 30. Juni 2008 um 10:11 Uhr

    Dafür halten die Alten die ganzen Tor-Rekorde, weil die Viererkette erst später erfunden ward – das ist nur gerecht.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.