Fit für die EM in 3 Tagen – Tag 2

Nun, der Fernseher läuft, es sind keine Aussetzter des Empfangs zu erwarten und verlängerte Öffnungszeiten sind beim Elektromarkt um die Ecke für den Noteinkauf, sollte doch etwas ausfallen schon beantragt? Sehr schön, dann könnt ihr euch Heute den wirklich wichtigen Dingen widmen: dem Essen.

Unverderbliche Lebensmittel oder solche, die eingefroren werden können, könnt ihr heute schon mal besorgen. Immer wieder bewährt haben sich während eines Fußballabends Chips, Erdnüsse oder Nachos ohne Dip, der Dip könnte die Aufmerksamkeit zu lange vom Spiel ablenken. Dabei solltet ihr darauf achten, dass die Chips nicht zu knusprig sind, denn sonst ist es schlichtweg zu laut. Stellt euch vor 10 Mann beißen gleichzeitig in eine Hand voll Kartoffelchips…

Das zweitwichtigste Grundnahrungsmittel ist hier natürlich auch das Bier, welches nicht fehlen darf. Da mit einer Bierknappheit diesen Sommer laut dem deutschen Brauerei-Verband nicht zu rechnen ist, braucht ihr euch keinen großen Vorrat anlegen. 10 Kästen sollten für den Anfang reichen. Die Biervorlieben eurer Freunde und Bekannten sind hierbei natürlich zu beachten. Während der eine es eher kühl und blond mag, ist der Andere eher der Dunkle-Bock-Typ. Durch die vergangenen Sommer voller Bundesliga und Champions League solltet ihr die bevorzugten Sorten ja bereits kennen. Für Neueinsteiger gilt: Mit der regional verbreiteteren Biersorte kann man eigentlich nichts falsch machen.

Für eine ausreichende Kühlung des Gerstensaftes solltet ihr natürlich auch sorgen. Remobilisiert dazu alle verfügbaren Kühlschränke in eurer Nähe. Ein Tiefkühler oder ein Tiefkühlfach kann ebenfalls benutzt werden, bevor ihr das Bier hineinstellt solltet ihr jedoch die Temperatur auf das Maximum regeln.

Nachdem ihr nun also Bier und Knabberzeug besorgt und verstaut habt, solltet ihr zu aller Vorsicht den Grill überprüfen oder notfalls einen neuen kaufen. Ob Holzkohle- oder Elektrogrill bleibt dabei jedem selbst überlassen, aber bitte achtet dabei auf den Feuerschutz, schließlich sind die Fluchtwege mit Bierkästen verstellt.


1 Antwort auf “Fit für die EM in 3 Tagen – Tag 2”


  1. 1 Das Blog zur EM: Was bisher geschah | EURO 2008 Pingback am 06. Juni 2008 um 16:21 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.