Dumm gelaufen und dabei die Euro verpasst X

Pavel Nedved, der wohl beste Hundefrisurenimitator aller Zeiten, wurde vom tschechischen Nationaltrainer nicht in den vorläufigen Kader zur EM aufgenommen. Trotz Fürsprechern innerhalb des Teams verzichtet Karel Brückner auf den Mittelfeldspieler von Juventus Turin. Überraschend dabei ist dagegen Vaclav Sverkos, den Fans von Mönchengladbach und Berlin noch als veritablen Chancentod in Erinnerung haben.

Das komplette Aufgebot von Tschechien laut 11 Freunde:

Das EM-Aufgebot der tschechischen Nationalmannschaft: Tor: Petr Cech (FC Chelsea), Jaromir Blazek (1. FC Nürnberg), Daniel Zitka (RSC Anderlecht) Abwehr: Zdenek Grygera (Juventus Turin), Marek Jankulovski (AC Mailand), Michal Kadlec (Sparta Prag), Radoslav Kovac (Spartak Moskau), Zdenek Pospech (FC Kopenhagen), David Rozehnal (Lazio Rom), Tomas Sivok (Sparta Prag), Tomas Ujfalusi (AC Florenz) Mittelfeld: Tomas Galasek (1. FC Nürnberg), David Jarolim (Hamburger SV), Marek Matejovsky (FC Reading), Jaroslav Plasil (CA Osasuna), Jan Polak (RSC Anderlecht), Daniel Pudil (Slavia Prag), Libor Sionko (FC Kopenhagen), Stanislav Vlcek (RSC Anderlecht) Angriff: Milan Baros (FC Portsmouth), Jan Koller (1. FC Nürnberg), Martin Fenin (Eintracht Frankfurt), Vaclav Sverkos (Banik Ostrau).

[Quelle]