Fußballmusik #11 – Kunstrasen: Titel Nummer vier

Homies! Wenn Fooligan nach EM-Songs sucht, da simmer dabei. Und verweisen sogleich galant auf eine studentische Sprechgesangscombo, die zwar noch keine blumentopfschen Qualitäten aufweist, aber durch souveränes Kurzsatzspiel durchaus Tempo in die Partie bringt und auch die Refrainpeinlichkeitshürde gekonnt umdribbelt. Der eine Typ sieht aus wie Bastian Pastewka (was jetzt jeder werten kann, wie er möchte), der andere ist mit Jeans und Deutschlandtrainingsjacke bestenfalls najagehtso angezogen. (Ich glaube, das mit dem Dissen muss ich noch üben.)

Kunstrasen hat schon zur WM musiziert, auf Nullsechs wird auch in Titel Nummer vier textlich Bezug genommen. Der Beat stimmt, für einen Hinundwieder-Deutschraphörer wie mich ist das Teil jedoch ein paarzig Sekunden zu lang. Unterhaltsamer das Video, die Jungs müssen ganz schön durch Europa gekurvt sein, nix mit mein Block, mein Corsa, meine Reihenhaussiedlungskreuzung. Warum aber bei so Hiphopvideos ausnahmslos immer ausgesuchte Freundeshomies den Hintergrund bevölkern, erschließt sich mir nicht.

(Oh Gott, „erschließt sich mir nicht“! Kann mal jemand einem sprachverklemmten Nichtrapper ein paar konkrete Diss-Basics hierhereinkommentieren? Ist ja nicht zum aushalten. Wo soll er denn herkommen, der Respekt, wie soll sie denn wachsen, die Kredibilität? Häh?)


1 Antwort auf “Fußballmusik #11 – Kunstrasen: Titel Nummer vier”


  1. 1 webtobs 05. Juni 2008 um 12:24 Uhr

    Also, das mit dem dissen hab ich auch noch nicht so drauf, obwohl ich seit 15 Jahren Deutschhiphophörer (was für ein ausgefeiltes Wörtchen) bin und seit ebensoviel Jahren diesen mache. Ich bin durch Zufall über die Jungs bei YouTube gestolpert und bin begeistert. Ich versuche auch schon seit Jahren einen ordenlichen HipHop Fussballsong zu kreieren. Aber irgendwie wirds immer nur halbherzig. Was „Kunstrasen“ aber aus Faktenwissen, fetten Produktionen und stylischem Wortwitz auf die Fussballbeine gestellt hat, sucht in Deutschland momentan Vergleichbares. Thnx, Leute, feines Teil!

    Tobs, Plauen, Epilog O.G.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.