Zwei Handschuhe für 24 Füße

Torwartdiskussion erreicht das EM-Blog - Wer soll Deutschlands Nummer Eins sein?

Wenn es möglich wäre, Transfers auch zwischen Nationen durchzuführen, dann wären deutsche Torhüter noch vor deutschen Automobilen Exportgut Nummer eins. Während andere Länder bei der Wahl des Mannes zwischen den Pfosten nur die Wahl zwischen zwei Übeln haben, können Deutschlands führende Torwartnominierer blind aus einem Topf mit bis zu zehn Torwächtern (© Günter Netzer) fischen und würden doch nie den falschen ziehen.

Das EM-Blog – selbsternannter Mann im Ohr des DFB-Dreigestirns Löw-Flick-Köpke – hat nun aber den Auftrag bekommen, eine der wichtigsten Fragen, die es bis zur EURO 08 noch zu beantworten gilt, in einer freien und demokratischen Wahl zu entscheiden.

Jens Lehmann, im Augenblick Nummer Eins im bundesdeutschen Tor, blieb im Testspiel gegen die Schweiz zwar nicht fehler-, aber mal wieder gegentorlos. Seine hanebüchenden Fehlgriffe aus dem Österreichspiel sind aber noch nicht vergessen. Die Nationalmannschaftsspitze tut sich mit der Entscheidungsfindung sehr schwer, entweder an Jens Lehmann festzuhalten oder doch den Wechsel zwischen den Pfosten noch vor der Europameisterschaft zu vollziehen. Daher wurde heute vormittag offiziell die Order gegeben, die in der Vergangenheit so trefflich bescheid wissende Leserschaft des EM-Blogs zu befragen.

Aus einer Liste mit neun Namen gilt es nun also, den Torhüter zu bestimmen, der bei der EM den Adler auf dem Handschuh tragen darf – und seine beiden Stellvertreter zu nominieren, die als Sparringspartner, Schuhzubinder, Motivierer und Ballnetzträger die Reise in die Alpen antreten sollen. Jeder der unten aufgelisteten Herren hat seine Vor- und Nachteile, die wir an dieser Stelle noch einmal kurz gegenüberstellen möchten.

Jens Lehmann:
+ hat die WM 2006 gespielt und hatte im Viertelfinale einen Zettel im Stutzen
+ ist an guten Tagen ein veritabler Libero
+ ist neben Frank Rost der einzige Torwart, der je aus dem Spiel heraus ein Bundesligator erzielen konnte
- wärmt bei Arsenal London die Ersatzbank und erhielt dadurch den Spitznamen „fehlende Spielpraxis“
- wird auch nicht jünger
- übertreibt es gelegentlich, Libero spielen zu wollen

Timo Hildebrand:
+ ist der beste Fußballer unter den Top-Torhütern Deutschlands
+ hat sich beim FC Valencia gegen Muffelkopp Canizares durchgesetzt, wenn auch nur mit Hilfe eines Holländers
+ hält mit 884 Minuten den Bundesliga-Rekord für die längste Zeit ohne Gegentor
- wirkt mit seinen 80 Kilo nicht sonderlich furchteinflößend, was gerade im EM-Finale gegen Italien bei Luftduellen mit Dauergrinser Luca Toni von Bedeutung sein könnte
- führt ein Video-Tagebuch beim DSF
- hat bei der WM Nullsechs nicht gespielt, musste dafür die ganze Zeit Silberrücken Kahn ertragen, was ein tief sitzendes Turnier-Trauma bei Hildebrand produziert hat

Robert Enke:
+ Erfahrungen aus Jena, Gladbach, Lissabon, Barcelona, Istanbul, Teneriffa und Hannover
+ hat die offiziell beglaubigte beste deutsche Torwart-Homepage
+ Stammplatz, Kapitän und Leistungsträger bei seinem Verein
- sein Verein ist Hannover 96
- hat in Istanbul bei seiner fristlosen gefühlsbedingten Kündigung Geld, Zeit und Image verloren
- hat manchmal nicht die nötige Portion Arschloch für einen Weltklasse-Torwart

René Adler:
+ gilt als der momentan beste Torwart Deutschlands
+ hat klare Namensvorteile gegenüber seinen Konkurrenten und ist prädestiniert dafür, Subjekt des einen oder anderen Dellings zu werden
+ Adler hat das Torwarttalent im wahrsten Sinn mit der Muttermilch aufgesogen – die Mama war einst Kreisligatorfrau
- ist noch jung – eine Tatsache, die in Deutschland bedeutet, dass seine Zeit erst dann kommt, wenn die Alten weg sind
- hat sich als Shootingstar noch nie in kribbeligen Phasen bewähren müssen
- hat als Teenager ein paar Jahre bei Bayer-Torwarttrainer Rüdiger Vollborn gewohnt, dort gab es immer Fernsehverbot, wenn die Frühstücksmilch nicht ganz ausgetrunken wurde

Manuel Neuer:
+ 5. März gegen den FC Porto
+ wurde schon besungen
+ ist ein echter Schalker
- mit 21 Jahren noch jünger als Adler
- noch unsicher in der Strafraumbeherrschung und bei hohen Bällen
- mag es nicht, wenn man ihm mit dem Mauszeiger über den Mund fährt

Tim Wiese:
+ Zuspruch vom Trainer
+ Elfmetertöter
+ Gel, Sonnenbank, rosa Trikots – der Typ zieht das echt durch
- passt in seinem intellektuellen und subordinativen Verhalten nicht unbedingt in das Löw’sche Anforderungsprofil
- seine Patzer sind spektakulärer als die von Oliver Reck (siehe 6. März in Glasgow)
- macht immer dann einen Fehler, wenn es darauf ankommt, jetzt unbedingt keinen Fehler zu machen

Michael Rensing:
+ hat mit dem FC Bayern noch nie verloren
+ wäre aufgrund seiner halbserbischen Abstammung gegen Kroatien besonders motiviert
+ wer acht Jahre auf einen Stammplatz warten kann, hat kein Problem mit Ungeduld
- wer acht Jahre auf einen Stammplatz warten kann, hat ein Problem mit Ehrgeiz
- das merkwürdige Wesen Oliver Kahns wird irgendwann abgefärbt haben
- der FC Bayern München

Frank Rost:
+ ist neben Jens Lehmann der einzige Torwart, der je aus dem Spiel heraus ein Bundesligator erzielen konnte
+ wird mit dem Alter zwar nicht besser, aber konstanter
+ ist mit 5 Treffern einer der Rekordhalter beim ZDF-Torwandschießen und steht somit auf einer Ebene mit Günter Netzer
- bestritt vier Länderspiele, an die sich keiner mehr erinnern kann
- redet manchmal mehr, als ihm gut tut
- der Spitzname „Fäustel“ disqualifiziert ihn eigentlich automatisch

Oliver Kahn:
+ genießt den Respekt der gesamten Fußballwelt
+ hält den Bundesliga-Rekord von 19 Spielen in Serie ohne Gegentor
+ Interviews mit Kahn sind aufgrund seiner Unberechenbarkeit und oftmals unfreiwilliger Komik immer ein Genuss
- kann keinen Abschlag, kann keinen Abwurf
- ist in dem Jahr geboren, als Pélé sein 1000. Vereinstor schoss – sprich: Kahn ist alt
- man betrügt nun mal Ehefrauen nicht, wenn sie schwanger sind

Sollten Ihnen weitere Argumente für oder gegen den einen oder anderen Kandidaten einfallen, die bisher nicht in der Liste stehen, dann freuen wir uns über Kommentare in den Kommentaren. Ansonsten verbleibt uns nur der Hinweis auf die Sidebar dieses Blogs, in der sich die Umfrage befindet. Aus technischen Gründen ist es leider nicht möglich, eigene Vorschläge zu präsentieren, aber auch dazu steht Ihnen die Kommentarfunktion zur Verfügung.

Wir bedanken uns im Namen von Joachim Löw, Hans-Dieter Flick und Andreas Köpke für Ihre Teilnahme.

[foto: flickrron.richardson]


11 Antworten auf “Zwei Handschuhe für 24 Füße”


  1. 1 LAN 27. März 2008 um 19:50 Uhr

    Juhu, die erste Stimme für Lehmann kommt aus Ösiland! Auf dass der Jens bei der EM wieder ein paar Patzer und Ausflüge ins Nirvana macht…

  2. 2 Spielmacher 27. März 2008 um 21:08 Uhr

    …die Hickersbergers Jungs dann wieder so kläglich vergeigen wie im Februar. Juhu!

  3. 3 Hanse 28. März 2008 um 6:36 Uhr

    und welcher von den genannten ist wirklich ein Tormann?

  4. 4 nolookpass 28. März 2008 um 11:21 Uhr

    Torwächter, bitte, Torwächter!

  5. 5 Hanse 28. März 2008 um 13:43 Uhr

    ist das ein Goalie?

  6. 6 Spielmacher 15. April 2008 um 12:46 Uhr

    Wow, schon über 100 abgegebene Stimmen. Wir kommen dem „Repräsentative Umfrage“-Status langsam näher.

  7. 7 nolookpass 09. Mai 2008 um 10:42 Uhr

    196 Stimmen bei Abstimmungs-Schluss. Das muss man ja mal schreiben dürfen. Das sind mehr als Lehmann noch Haare auf dem Kopf hat.

  1. 1 Fußballmusik #9 - Wencke Myhre: Er steht im Tor | EURO 2008 Pingback am 09. April 2008 um 17:41 Uhr
  2. 2 Lehmann, Adler, Hildebrand | EURO 2008 Pingback am 09. Mai 2008 um 9:08 Uhr
  3. 3 my explanation Trackback am 15. November 2012 um 13:03 Uhr
  4. 4 his comment is Here Trackback am 24. November 2012 um 4:01 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.