Fußballmusik #6 – Shaggy feat. Trix & Flix: Like a superstar

Oh je. Ich habe es geahnt. Beim Schimpfen auf spinning Grönemeyer und Bob Sinclair (from Jamaica to the world) tönten im Märchensommer Nullsechs ab und an leise Stimmen in meinem fußballbenebelten Hirn: Es geht noch schlimmer, es geht noch schlimmer, es geht noch viel, viel schlimmer!!!

Was soll man schreiben: Die Stimmen hatten Recht.

Orville Richard Burrell alias Misterloverlover alias Shaggy hat offenbar kein Möbelhaus gefunden, das er musikalisch eröffnen konnte; Timbaland ließ ihn nach tagelangem Telefonterror auf seine schwarze Handyliste setzen; und selbst DJ Boboötzi waren sich für eine Kollaboration offenbar zu schade. So griff sich der Barde flugs die nicht schnell genug entfleuchten Panzerknacker namens Trix und Flix, engagierte 73 hungrige Koreaner, ihm ein Zeichentrickvideo zu malen, und … tja, was dann? Was passierte, als Shaggy den offiziellen Euro-Song produzierte?

Und irgendwas muss passiert sein, ein Erdbeben, psychedelische Drogen, Todesfall in der nahen Verwandtschaft, oder alles zusammen. Hört und seht selbst:

Normalerweise präsentieren wir an dieser Stelle traditionell die Lyrics. Das lassen wir in diesem Fall mal schön bleiben. (Außerdem hab‘ ich sie noch nirgendwo finden können.)

Ich bin ja der Meinung, so ein offizielles Fußballturnierlied sollte melodiös, eingängig, mitgrölbar, multikulturell und in irgendeiner Art besonders sein. „Like a superstar“ ist ein drittklassiger „Galvanize“-Verschnitt mit Beats, Bass, Rap und Shaggy. Sonst nüscht. Was Tolles für das Autoheifiehsystem, aber EM-Song total unbrauchbar.

Irgendwelche Alternativen in Sicht?


6 Antworten auf “Fußballmusik #6 – Shaggy feat. Trix & Flix: Like a superstar”


  1. 1 laberlaib 11. Februar 2008 um 11:12 Uhr

    Das ist aber nicht ernsthaft was offizielles?

  2. 2 nolookpass 11. Februar 2008 um 11:29 Uhr

    Guckst du hier:

    Das Video ist vor allem für Kinder und junge Menschen ansprechend, doch die Organisatoren der UEFA EURO 2008™ hoffen, dass die Hymne von Trix und Flix auch bei Erwachsenen ein Renner wird. (…) Das Projekt, das von der schwedischen Animationsfirma KAKTUS entwickelt wurde, ist seit letztem Sommer in Arbeit und wird wohl das erste von einer ganzen Reihe von Animationsclips mit Trix und Flix auf dem Weg zur EM-Endrunde sein.

    Es geht also weiter. Uff.

  3. 3 Hirngabel 12. Februar 2008 um 0:28 Uhr

    Unfassbar, wie man etwas derart Nicht-Fußballerisches für das zweitgrößte Fußball-Event entwickeln kann. Bis auf dieses kleine Schlachtgesangssample rund um Minute 2 ist da doch gar nix dabei, was man für irgendetwas außerhalb einer Schützenfest-Disco auf dem Land benutzen könnte…

    Da hätte man eher DJ Ötzi nutzen sollen… (Und von dem halte ich schon nix.)

  4. 4 Indy 13. Februar 2008 um 16:35 Uhr

    Meines Erachtens hat das Lied auch keinerlei Wiedererkennungswert!
    Gut, Goleo ist ja auch nicht gerade ein Chartstürmer bzw. ein WM-Chartstürmer gewesen….dann schon eher Grönemeyer…

    Vielleicht sollten wir eine Petition starten, um die Deutsche Elf wieder zum Singen zu zwingen!
    So herrliche Lieder wie „Mexico, mi amor“ oder „wir sind schon über‘n Brenner“ „Buenos dias, Argentina“ und was weiß ich noch würden uns doch bestimmt wieder erfreuen…

    Oder ein Lied von Ballack oder so (ein gesächselter Rap wäre doch prima ;-) ) – oder was im Stile von Beckenbauer oder unvergessen: GERD MÜLLER: „dann macht es *BUMM*, dann gibt’s ein Tor und alle brüllen *MÜLLER VOR*“ ;-)
    Herrlichherrlich!

  5. 5 edee 14. Juni 2008 um 12:57 Uhr

    der beat, so hab ich zumindest das gefühl, ist geklaut. Nur woher, weiß ich nicht so recht (ich kann mich aber auch irren. Hört sich sowieso meist alles ziemlich gleich an)

    gruß der fußballbegeisterte edee

  1. 1 Euromanie // Nachspiel Pingback am 06. Juni 2008 um 19:25 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.